Spielplatz im Zeilweg - Antragsvorschlag

in der vergangenen Sitzung war die Errichtung eines neuen Spielplatzes im Wohngebiet Zeilweg ein Thema, Dazu unser Vorschlag zum weiteren Vorgehen, den die Gemeinde bereits aufgegriffen hat:

"Es besteht im Gemeinderat seit längerer Zeit die einhellige Meinung in allen Fraktionen darüber, dass die Notwendigkeit und der allgemeine Wunsch bestehen, einen neuen Spielplatz im Wohngebiet „Zeilweg“ zu errichten. Der bisherige Spielplatz musste vor Jahren für die Notunterbringung der Kinderkrippe geschlossen werden und es ist absehbar, dass im Zuge der Erweiterung von Kinderkrippe und Kindergarten der alte Standort des Spielplatzes wohl nicht mehr (oder in geringfügigerem Ausmaß) zur Verfügung steht. Daher ist die Suche nach einem neuen Standort unausweichlich. Die Gemeinderatsfraktion der Margetshöchheimer Mitte schlug daher in der letzten Sitzung vor, den Spielplatz im Zufahrtsbereich der Staatsstraße zur Georg-Büchner-Straße anzulegen. Da dieser Standort emissions- und verkehrstechnisch für die Errichtung eines Spielplatzes als nicht unkritisch zu bewerten ist, möge der Gemeinderat folgende Vorgehensweise bei der Standortsuche für einen neuen Spielplatz beschließen:

  1. Prüfung sämtlicher in Frage kommender (privater) Freiflächen im und am Wohngebiet „Zeilweg“ auf die Möglichkeit zur Spielplatzerrichtung auf Ebene eines langfristigen Pachtvertrags (Mindestlaufzeit 10 Jahre)
  2. Prüfung der Nutzung des Spielplatzes des Kindergartens für den öffentlichen Bereich (Öffnung zu gewissen Tageszeiten, Vereinbarung über die Instandhaltung)
  3. Prüfung des vorgeschlagenen Flächenstücks durch den Ausschuss Soziales, Kultur und Sport auf dessen Eignung (inklusive der Kaufoption von benachbarten Privatflächen)

Alles drei Prozesse sollen parallel laufen und die Ergebnisse mögen dem Gemeinderat in der Sitzung im Dezember vorgelegt werden."

Erste Ergebnisse dieser Untersuchungen können schon in der morgigen Gemeinderatssitzung präsentiert werden.